MORPHTheater – BEING JANE DARK – Theater

BJD_Titelbild 01

Nach Motiven aus „Die Jungfrau von Orleans” von Friedrich Schiller

Theatraler Versuch über Radikalität heute
für eine Schauspielerin und eine Loop-Station

BEING JANE DARK ist ein theatraler Versuch zu ergründen, was Johannas Radikalität heute sein könnte: Hemmungslose Selbstoptimierung? Kampf – gegen irgendwas? Oder doch Religiosität? Aufgabe von Entscheidungsverantwortung, um endlich das wahre Ich zu finden?
 
Mit Schiller als geistigem Reiseführer zappt sich Jane Dark durch die unendlichen Möglichkeiten moderner Lebensweisen.

BEING JANE DARK erzählt von einer Frau, die versucht, Schillers Tragödie zu lesen – und dabei immer mehr über sich selbst erfährt.

„Was ist los mit dieser Johanna?
Warum tut die das, was sie tut?“

Und zugleich gräbt sie sich immer tiefer in die Parodoxien unserer Gegenwart hinein:

Was braucht es heutzutage, um ein Held zu sein?
Und wie wird man als Held weltberühmt?
Kann man, ohne berühmt zu sein, überhaupt wirken?
Und kann eine Frau überhaupt ein Held sein?

Freitag, 03.08.2018 um 20 Uhr

Zum kompletten Programm

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s