2018

Programmablauf für das Festival 2018

Programm zum runterladen

Donnerstag – 02.08.2018

18:00 Eröffnung des 6. Festival Für Freunde – Dahnsdorfer.Kunst.Festival

19:00 Eva Galonska – PAPIERARBEITEN – Ausstellung

20:00 Günther Stolarz – KLAVIERKABARETT EINES BARITONS – Konzert

21:30 Marie Golüke – INSTINCT – Performance

22:00 Enrico – ENRICOS TANZABEND – Konzert

Freitag – 03.08.2018

13:00 Adam Tetzlaff – PSYCHOTIC WOLF – Installation

13:30 Parijato Muster – KOMPOSITIONEN AUS KLEINEN DINGEN DER NATUR – Ausstellung, Lesung

14:30 Antonius Zehringer – KRIEGER WIRFT MIT SEINEM EIGENEM KOPF – Ausstellung

15:30 Waxwing Theater – SMYSL KURA – Puppentheater

16:30 Tanzcompagnie Golde G.  – ESSENZ – Tanz – BRANDENBURG REIHE

17:00 Anne Kollien – AKADEMIE DER KÜSTE – AUTODIDAKTISCHE KUNST – Ausstellung

18:00 WortArt Ensemble – HOME SWEET HOME -SONGS VOM KOMMEN, BLEIBEN UND GEHEN – Konzert

19:00 Eva Seinhauser – Maurischat – ORIGINFALSE – Tanz

20:00 MORPHTheater – BEING JANE DARK – Theater

21:00 T-Werk & Theater NADI – IRRLICHTER DER NACHT – Walk Act – BRANDENBURG REIHE

22:00 NEBEL BRUTAL – KÖNIG VON SCHEISSEGALIEN – Theater

23:00 Howool Baek & Matthias Erian– NOTHING for 60min-media part – Performance

23:30 Franz-Josef Schmitt – GITARRENKONZERT- Konzert

Samstag – 04.08.2018

13:00 Martin Frenzel – KÖRPERABDRÜCKE – Workshop

13:00 Die Kräuterfrauen – Kräuterworkshop

14:00 Tim Kehrwieder – INDIVIDUALISMUS ABER BITTE NUR NACH LEHRPLAN! – Theater – BRANDENBURG REIHE

15:00 Hannah und Anna – BEGEGNUNG – Workshop

16:00 OneWoman Company – DIE SPIELUHR – Theater

17:30 Roland Walter – ICH BIN ICH – Performance

18:00 Kinbom & Kessner/ Otto & der Rausch – WITH THE BEETLES/ WIENER BLUES – Konzert

20:00 Kanaltheater Eberswalde – 2038 DIE GROßE FREIHEIT- Theater – BRANDENBURG REIHE

21:30 Malonda – ELEKTRIK DIVA – Konzert

22:30 DJ Dom – ESKALATION – Elektronische Tanzmusik

24:00 Lars IMoto – Elektronische Tanzmusik

Sonntag – 05.08.2018

13:00 Cora Bromund & Band – UNSICHTBARE SCHRIFT – Konzert

14:00 Tulipa Theater – DER HAVELSPUK – Kindertheater – BRANDENBURG REIHE

15:00 Franz-Josef Schmitt – MOLEKULARe NANOMASCHIENEN AREBEITEN IN UNSEREM KÖRER – Wissenschaftsperformance

16:00 Antje Behr– IN MEINEM KÖRPER BIN ICH KÖNIG – Film

17:00 Fläming Fiddler – LEISE ZIEHT DURCH MEIN GEMÜT – VON BAROCK BIS TEL AVIV – Konzert

_______________________________________________________________________________________________

MORPHTheater – BEING JANE DARK – Theater

BJD_Titelbild 01

Nach Motiven aus „Die Jungfrau von Orleans” von Friedrich Schiller

Theatraler Versuch über Radikalität heute
für eine Schauspielerin und eine Loop-Station

BEING JANE DARK ist ein theatraler Versuch zu ergründen, was Johannas Radikalität heute sein könnte: Hemmungslose Selbstoptimierung? Kampf – gegen irgendwas? Oder doch Religiosität? Aufgabe von Entscheidungsverantwortung, um endlich das wahre Ich zu finden?
 
Mit Schiller als geistigem Reiseführer zappt sich Jane Dark durch die unendlichen Möglichkeiten moderner Lebensweisen.

BEING JANE DARK erzählt von einer Frau, die versucht, Schillers Tragödie zu lesen – und dabei immer mehr über sich selbst erfährt.

„Was ist los mit dieser Johanna?
Warum tut die das, was sie tut?“

Und zugleich gräbt sie sich immer tiefer in die Parodoxien unserer Gegenwart hinein:

Was braucht es heutzutage, um ein Held zu sein?
Und wie wird man als Held weltberühmt?
Kann man, ohne berühmt zu sein, überhaupt wirken?
Und kann eine Frau überhaupt ein Held sein?

Freitag, 03.08.2018 um 20 Uhr

_____________

 

DJ Dom – ESKALATION – Elektronische Tanzmusik

DJDOM eq FFF

Alles fing 2012 mit zwei Turntables und einem Mischpult an. Über House, Hands Up, Hardstyle und Trap kam ich zum Electro Future House – meinem neuen (alten) Zuhause. Nach den ersten Schritten in nächtelangen Solo-Sessions und auf Privatpartys brachte ich nach einem Jahr die Leute auf meinen ersten öffentlichen Events an den Rand der Eskalation. DJ Dom war geboren und macht seitdem jede Party zum Event! Befehl von ganz oben: Eskalation!

Was euch am Samstag den 04.05.2018 erwartet, sind Live-Mashups die neuesten Tracks im Bereich des House, Future House,G-House und Trap. Ich freu mich auf euch und bringt gute Laune mit

Samstag, 04.08.2018 um 22:30 Uhr

_____________

Tim Kehrwieder – INDIVIDUALISMUS ABER BITTE NUR NACH LEHRPLAN! – Theater – BRANDENBURG REIHE

Tim

Wenn es um das Thema Bildung geht werden viele Menschen schnell hellhörig. Ist ja auch klar es geht um unsere Zukunft. Und ihre Zukunft liegt ihnen am Herzen!

Deswegen freue ich mich das sie meine Einladung zur Elternversammlung ihrer Schule erhalten haben! Im meinem Vortrag geht es nicht um irgendwelche Aufräumaktionen oder Moderniserungen des Schulgebäudes . Ich werde sie informieren über alles was sie zum neuen Bildungsplan des Land Brandenburgs wissen müssen. Wir haben uns Gedanken gemacht darüber wie man Schüler und Eltern wieder dazu bringt zu sagen Ich bin froh in diesem Bundesland zur Schule gehen zu dürfen! Und das alles im Zeichen der Individualität und Qualität der Lehre!

In diesem Stück werden sie vor allem auf Kritik am Bildungssystem treffen. Sei es nun die sperrliche Digitalisierung oder von manchen kritisierte realitätsferne des Unterrichts. Vor allem aber geht es mir um die Kritisierung der fehlenden Aufmerksamkeit für Individualität. Meiner Meinung nach bedarf es einem speziellen Wandel in der Sekundarstufe II im Bezug auf Wissensvermittlung. Wie genau können sie sich in meinem Stück anhören also wenn sie interessiert an etwas Kritik und Fakten die zum Lachen sind wenn sie nicht so traurig wären dann schauen sie doch vorbei !

Samstag, 04.08.2018 um 14:00 Uhr

_____________

Parijato Muster – KOMPOSITIONEN AUS KLEINEN DINGEN DER NATUR – Ausstellung, Lesung

 

Parijato

Der Fall der Grenze.

das war:

Ich ging um den Ratzberger See

ganz herum, einfach so.

Daran werde ich

mich nicht so bald

gewöhnen.

Hoffentlich nie

Freitag, 03.08.2018 um 13:30 Uhr

_____________

Enrico – ENRICOS TANZABEND – Konzert

Enrico

Wer Elvis singt, muss Balladen singen können. Das Spektrum zwischen schnellem Rock`n Roll, Gospel und herzerweichendem „Love me tender“ beherrschen. In meinen Darbietungen singe ich jedes Genre aus unterschiedlichen Jahrzehnten. Es ist eine Freude, meine eigene Gänsehaut beim Singen zu spüren, weil dann der „Funke“ überspringt. Im Originaloutfit stehen mir über 2 Std. Playbacks zur Verfügung, um die Songwünsche Ihrer Gäste zu erfüllen. Elvis auf dem Stelzenfahrrad als Walking Act ist eine witzig verspielte Hommage, die auch die traurigsten Songs ernstgemeint darbietet und die Fangemeinde enthusiastisch berührt.

Donnerstag, 02.08.2018 um 22:00 Uhr

_____________

Lars IMoto – Elektronische Tanzmusik

schlafen

Wir wollen schlafen. Du willst schlafen. Ich will schlafen. Ist nich!

Samstag, 04.08.2018 um 24:00 Uhr

_____________

Franz-Josef Schmitt – GITARRENKONZERT- Konzert

FJ_Gitarre

Die Sologitarre ist ein Kult, der auf keinem Zeltplatz fehlen darf. Ob Sounds of Silence oder der Quanteninfosong, Malaguena Fisica oder Boat on the river. Franz-Josef Schmitt mischt klassische Gitarrenlieder mit Eigenkompositionen auf der „Silent Guitar“.

Freitag, 03.08.2018 um 23:30 Uhr

_____________

Marie Golüke – INSTINCT – Performance

©thomasrusch_2016_03_21_venus_marieg_017912

Was passiert, wenn man seine Instinkte unterdrück? Handelt man gegen seine Natur und wie beeinflusst es unser Leben. In INSTINKT wird das menschliche Verhalten im Hinblick auf sein Handeln hinterfragt. Die Performance setzt sich konkret mit den Fragen auseinander: Stoppt Instinkt die Moral und/oder stoppt die Moral den Instinkt? Dem Menschen wird beigebracht, dass der Verstand das einzig Wahre ist. Instinktives Verhalten wird meist als unkultiviert empfunden. Inwiefern verändern wir uns, wenn wir jahrelang unsere Instinkte und Triebe unterdrücken? INSTINCT ist der dritte und letzte Teil der Trilogie „Basismotivationen“ EROTISM-SHAME-INSTINCT.

Das Stück befindet sich im Work-and-Progress und ist nicht als fertiges Stück anzusehen. Die Premiere wird am 15. November in Hamburg im Monsun.Theater stattfinden.

Donnerstag, 02.03.2018 um 21:30 Uhr

_____________

Adam Tetzlaff – PSYCHOTIC WOLF – Installation

Adam

Ich habe Angst, dass ich es nicht schaffe. Deswegen brauche ich eure Hilfe. Wir bauen eine Installation zum Thema Angst.

Freitag, 03.08.2018 um 13:00 Uhr

_____________

Roland Walter – ICH BIN ICH – Performance

RolandWalterbyMarcoFechner-29_lowdef

Foto: Marco Fechner

Wer bin ich? Wie sehen mich die Menschen? Egal, ich bin wie ich bin. Nicht perfekt, aber echt.

Roland Walter wurde 1963 in Magdeburg geboren. Bei der Geburt kam es zu Sauerstoffmangel. Das ist die Ursache seiner spastischen Lähmung. Walter lebt in Berlin mit Assistenz.

Von 1991 bis 2001 arbeitete er als Jugendgruppenleiter und von 2001 bis 2011 als Referent. Bei beiden Tätigkeiten hat Roland Walter Wege für Integration und Möglichkeiten für Abbau von Hemmungen gegenüber Menschen mit Behinderungen aufgezeigt. Mit diesen Erfahrungen begann Walter 2009 als Künstler zu arbeiten. Er experimentiert als Performer mit seinem Körper und tritt weltweit auf. Neben den Performances ist er auch als Fotograf, Model und Autor tätig. Walter arbeite weltweit mit Künstlern zusammen und zeigt dem Publikum einen Perspektivwechsel.

Samstag, 04.08.2018 um 17:30 Uhr

_____________

Kanaltheater Eberswalde – 2038 DIE GROßE FREIHEIT- Theater – BRANDENBURG REIHE

20180621_Freiheit_2038_Ulrich_Wessollek-9303

Foto: Ullrich Wessollek

Uns stehen paradiesische Zeiten bevor. In 20 Jahren ist die Hälfte der Menschen von Arbeit freigestellt und erhält ein Grundeinkommen. Wir haben genügend Zeit, all unseren Interessen nachzugehen. Endlich alles verwirklichen, woran uns die Erwerbsarbeit immer hinderte…

Im Menschenpark 2038 erleben wir unseren ersten Tag in einer arbeitsfreien Gesellschaft. Eine Versuchsanordnung, ein Experiment. Was wirst du tun, wenn die Zukunft dir Freiraum gibt?

Ein Projekt der Bürgerstiftung Barnim Uckermark. Gefördert durch das MWFK Brandenburg, den Fonds Soziokultur e.V., den Landkreis Barnim und die Stadt Eberswalde.

www.kanaltheater.de

Samstag, 04.08.2018 um 20:00 Uhr

_____________

Franz-Josef Schmitt – MOLEKULARE NANOMASCHIENEN AREBEITEN IN UNSEREM KÖRER – Wissenschaftsperformance

FJ_Nano

Fluoreszenzlicht funkelt geheimnisvoll im Dunkeln. Wie Fluoreszenz funktioniert und wie man mit ihrer Hilfe Forschung in der Nano-Welt betreiben kann, wird in einem Vortrag mit fantastischen Bildern und Experimenten vorgestellt. Wir werfen einen Blick durchs Mikroskop und sprechen über Untersuchung molekularer Wechselwirkungen auf der Nanometerskala. Erfahren Sie mehr über diese fantastische Welt der Biophotonik. Wie arbeiten eigentlich molekulare Nanomaschinen in unserem Körper? Und wie können wir so verändern, dass sie das tun, was wir von ihnen möchten? Können wir uns zu einem Superhelden züchten, indem wir unsere Proteine im Körper genetisch verändern? Und wenn ja, wollen wir das überhaupt?

Dr. Franz-Josef Schmitt erklärt Ihnen in einem Vortrag und im Experiment seine Forschung.

Sonntag, 05.08.2018 um 15:00 Uhr

_____________

Antonius Zehringer – KRIEGER WIRFT MIT SEINEM EIGENEM KOPF – Ausstellung

Kampf VII

Figuren in Aktion. Aktion im Raum. Sie sind Raum.
Erobernd und Räumlichkeit schaffend.
Man muss sie umrunden um die paradoxen, widersprüchlichen Formelemente im
Betrachten zu koordinieren.
Sie besetzen den Raum mit ihrer jeweiligen spezifischen Konstellation:
Verzerrung, Überlängung, Weglassen, Verfremden – halten sich nicht an
gängige Formmuster. Sie wollen Gegenwärtigkeit provozieren mit
geschichtlichem Grund. Als Mythosträger, Heldentypen, Kampfmaschinen,
Bewacher, Bewahrer, Beschützer. Als Fragende, erhöhten
Aufmerksamkeitstonus bereitstellend – mit: hier kommst du nicht so
schnell vorbei; schau die Sache an; schaffe Platz für das Dringende; wer
bestimmt hier eigentlich.
Die Machart der Figuren sabotiert ihren Titel. Sie greifen die
Wirklichkeit auf, aber keine ist wirklich. Sie sind Richtung weisend
ohne Richtung. Aus ihren Falten, Brüchen, Spitzen und Löchern entspinnt
sich eine oppositionell widerständige Sabotage des normalen, bekannten
gefällig – schönen… und das was auf sie zu kommt, ist zu ernst um net
zu sein!

Freitag, 03.08.2018 um 14:30 Uhr

_____________

Eva Steinhauser – Maurischat – ORIGINALFÄLSCHUNG – Tanz

FullSizeRender

Die persönliche, zweckgebunden Darstellung und ihr Verkauf an die Zivilisation führt zu schnellen Schlüssen über Personen und ihre Persönlichkeiten. Große und kleine Firmen nutzen diese Form der Vermarktung für ihren Profit, sei es für Dating Plattformen, Eis , Schokolade, die beste Versicherung, an der Rezeption des Fitnessstudios, oder auch der private Mensch als ein Community Mitglied im Netz. Die Selbstdarstellung findet derzeit in gewissem Maße immer statt. Was steckt in der Täuschung vom Original und was im Original in der Täuschung? Von der Oberfläche betrachtet scheinen die Dinge anders. Wenn wir uns einlassen können und wollen erkennen wir vielleicht die Welten darin und dahinter. Welche Konsequenzen können davon abhängen, wie das Trugbild die „Käufer“ in die Irre führt? In der neu entwickelten Choreografie werden die Übergänge oder auch die harten Grenzen versucht nachzuvollziehen. Was ist davor, was ist dahinter?

Freitag, 03.08.2018 um 19:00 Uhr
___________________

Cora Bromund & Band – UNSICHTBARE SCHRIFT – Konzert

CD-Cover_Cora.M.Bromund_Unsichtbare-Schrift

Die in Hameln geborene Cora Maria Bromund schreibt seit ihrem 16. Lebensjahr eigene Stücke für Gesang und Gitarre. Ausgangspunkt und Inspirationsquelle waren für sie die Liedermacher deutscher Sprache, wie Reinhard Mey, Klaus Hoffmann oder Hannes Wader. Klassische Musik im Elternhaus, sowie Einflüsse aus Pop und Jazz bilden die musikalische Basis. Ihre Lieder sind inzwischen zu komplexen Stücken gereift im Spektrum von vertonter Poesie bis eigenständiger Songs.

Im aktuellen Programm sind alle Lieder in deutscher Sprache geschrieben und bewegen sich stilistisch zwischen Folk, Pop und Blues. Die Kompositionen von Cora Maria Bromund lassen intensive poetische Momente entstehen und haben Freiraum für Witz und Humor – sie berühren und begeistern  im Konzert das Publikum ganz unmittelbar mal nachdenklich und zart, mal inspirierend und kraftvoll.

Seit 2007 hat sich eine Band um sie herum formiert mit vielseitigen Musikern:

Cora Bromund     Gitarre, Gesang, Texte und Kompositionen

Edgar Lieser        kleines Drumset, Cajon und Perkussion

Mit viel Spielfreude belebt das Duo das Genre des Liedermachens. Das Konzert verspricht eine abwechslungsreiche Reise durch die farbigen Innen-und Außenwelten der Songpoetin Cora Bromund und Band.

Sonntag, 05.08.2018 um 13:00 Uhr

___________________

Hannah und Anna – BEGEGNUNG – Workshop

20180411_100255

Wir haben 60 Minuten Zeit, um einander zu begegnen.

Wie höre ich zu, ohne das Gefühl zu haben, reagieren zu müssen? Wie erzähle ich etwas von mir, ohne das Gefühl zu haben, die andere Person unterhalten zu müssen?

Wir erproben die Technik des Co-Counselings.

Hannah und Anna forschen daran, wie sie psychisch gesund kreativ sein können. Dazu entwickeln sie Methoden für sich und für andere Künstler*innen und sind zusammen als Kollektiv künstlerisch tätig.

Teilnehmer: 30 Personen. Anmeldung hier oder unter festival@festivalfuerfreunde.de

Samstag, 04.08.2018 um 15:00 Uhr

___________________

NEBEL BRUTAL – KÖNIG VON SCHEISSEGALIEN – Theater

IMG_2718

König von Scheissegalien ist eine fragmentarische Textcollage, die sich aus Dutzenden kleinen Splitterteilen aus Königsdramen, archaischen Serienschnipseln sowie dystopischen Lied- und Gedichttexten zusammensetzt. Ein Text der ozilliert, ständig im Wandel, immer in Bewegung. Der Text forscht nach den Ursprüngen von Macht und Gier und stellt Fragen nach Erziehung und Zwang, Ausweg oder Sackgasse.
Im Zentrum: ein aus der Mode gekommener König sitzt einsam und verlassen in seinem Schloss im Nirgendwo und fordert den Kopf der Welt. Da er nicht aus seiner Haut kann und die Veränderungen nicht versteht, macht er einfach weiter wie bisher, mit dem was er am besten kann –MORDEN! Er kämpft gegen Alles – und dieses Alles wird immer mehr zum Nichts.

Freitag, 03.08.2018 um 21:30 Uhr

___________________

Malonda – ELEKTRIK DIVA – Konzert

MALONDA5

Die Bühne betritt Malonda, auf Beinen bis zum Mond, gewandet in glamourösen LED-Schmuck und mit einer Stimme wie schmelzender Schokolade: „Guten Abend“ … Oh Gott! Weggucken unmöglich. Weg hören? Vergiss es! Dann setzt der Beat ein und das bewusste Denken des geneigten Publikums aus. Flankiert und befeuert von ihrem charismatischen Produzententeam Elen Kaiser und Manu Bender, kredenzt Malonda elektronische Ohrwürmer über seelische Tiefschläge und Gipfelerlebnisse der exorbitanten Art. Wir alle kennen das. Nur gehört haben wir es so noch nie.

Der künstlerische Werdegang der Achan Malonda ist eine Geschichte voller Geschichten. Sie gab die „Sarabi“, die Königin der Löwen im gleichnamigen Musical in Hamburg und verdiente sich die stilistischen Sporen bei unzähligen Auftritten Ihrer Showgirl-Wahlfamilie Chixx Clique. Sie lieh Ihre Stimme den Houseproduzenten H.O.S.H. und Niconé auf diversen Tracks und doch blieb die Sehnsucht nach dem eigenen Klang der Nordstern Ihres Schaffens. Seitdem reist Malonda von einem rechten Fleck für Herzen zum nächsten und erhitzt die Bühnen dieser lauwarmen Welt mit treibenden Beats und dunkel elektronischem Chanson. Auf dem Parkett der Absurdität tanzt Sie Tango mit den Launen des Schicksals, denn Leichtsinn und Schwermut schmieden die Diva des Clubs.

FACEBOOK: https://www.facebook.com/malonda.musik/

SOUNDCLOUD: https://soundcloud.com/missmalonda

BLOG: http://fraumalonda.tumblr.com/

Samstag, 04.08.2018 um 21:30 Uhr

___________________

Antje Behr– IN MEINEM KÖRPER BIN ICH KÖNIG – Film

Poster

Roland leidet unter Spastische Tetraplegie mit Athetosen, gekoppelt mit einer schweren Sprachstörung. Trotz seiner großen körperlichen Beeinträchtigung ist er Fotomodel, Performance Künstler, Autor und Fotograf. Rolands Tanz ist eigenwillig, mitreißend und beeindruckend. Der Film „In meinem Körper bin ich König“ beschäftigt sich mit der Annäherung an die ungewohnte, manchmal befremdliche Körperlichkeit und Roland Walters Gedankengut bezüglich Kunst, Tanz, Ausdruck und Kommunikation.

Roland is suffering from spastic tetraplegia combined with a severe speech disorder. Despite his physical limitations however, he works as a model, performance artist, author and photographer. Rolands‘ style of dancing is unique, thrilling and impressive. The film „In My Body I Am King“ takes a close look at the unusual, sometimes even disconcerting physicality of his dancing as well as at his thoughts on art, dancing, expression and communication.

Sonntag, 05.08.2018 um 15:00 Uhr

___________

Waxwing Theater – SMYSL KURA – Puppentheater
SMYSLKURA_6

Mit der geringsten Ahnung von dem, was kommen wird, pickt eine Henne auf eine Handvoll Körner, die zufällig über einen alten Hackklotz verstreut sind, während die Frau des Farmers sich mit einer Schürze und einem Hackbeil nähert. Auf der anderen Seite der Stadt macht sich ein alternder Ritter auf die Suche nach seinem Glück, das ihn zusammen mit seiner Jugend verlassen hat. Mit Dostojewski, Mallarmé, Cervantes und Gogol ist „Smysl Kura“ eine Originalaufführung des tschechischen Waxwing Theatre, das Puppen, Masken und Musik zu einem modernen Märchen für Kinder und Erwachsene kombiniert. In manchen Momenten komisch, berührend und grausam, enthält das Programm einen Fisch auf dem Trockenen, ein einäugiges Monster welches ein kompromissloser Realist ist, und einen demiurgischen Croupier mit Gespür für den Schmetterlingseffekt. Ist es möglich, das Glück für immer im Zenit zu halten? Meine Herrschaften, spielt euer Spiel!

Konzept: Zuzana Smolov {und Peter Gaffney / Puppen: Peter Gaffney / Support: Sladovna (Písek) / Für Erwachsene und Kinder ab 10 Jahren / 50 Minuten / in Tschechisch (auf Englisch für internationales Publikum)

Freitag, 03.08.2018 um 15:30 Uhr

___________________

Eva Galonska – PAPIERARBEITEN – Ausstellung

aufgeloesterkoerper2

Die Künstlerin Eva Galonska zeigt Arbeiten auf Papier: Zeichnungen und Farbabstraktionen.

Kinderzeichnungen: Man verspürt förmlich die Zuneigung und Wärme, die Eva Galonska bei der Betrachtung ihrer schlafenden Tochter verspürt.
Die Aquarelle und Zeichnungen dieser Serie sind voller Zartheit und Leichtigkeit auf das Papier gesetzt, als trage  die Künstlerin Sorge,  ein zu fester Strich könnte die Atmosphäre zerstören (Jenny Seul von Start your Art)

Abstraktion: In Ihren gestischen und fließenden Abstraktionen verbindet sie Makrokosmos mit Mikrokosmos; Himmlisches und Irdisches.

https://www.startyourart.de/Künstler/Eva-Galonska?id=1157

https://heartsart.de/de/eva-galonska

Donnerstag, 02.08.2018 um 18:15

___________________

Tanzkompangie Golde G. – ESSENZ – Tanz – BRANDENBURG REIHE GoldeZwei Tänzer, ein Raum… Mensch und Kosmos auf geistiger Ebene verbunden- wo das Oben dem Unten gleicht. Durch Raum und Zeit, wo Polarität und Dualität herrschen, strukturiert. Ist Essenz die Existenz? Die Existenz der reinen Vollkommenheit?

 Über die Golde G. Kompanie lernten sich die beiden Tänzer  letztes Jahr in  der Produktion „Tanz hinter den Fassaden“ in Cottbus kennen und kreierten das Duett „Essenz“ eigens für das Festival für Freunde.
 
Christoph Viol, in Schwarzheide (Region Lausitz) aufgewachsen, begann im zarten Alter von 6 Jahren zu tanzen. 2014 war er Halbfinalist der Castingshow „got to dance“ und wirkte in diversen Musikvideos, Theaterproduktionen sowie Site Specific Performances mit. Er unterrichtet sowohl Akrobatik als auch Zeitgenössischen Tanz, wobei er Kampfkünste, Tai Chi und Schamanismus mit einfließen lässt.
Die gebürtige Berlinerin Denise Noack studierte Tanz in München an der Iwanson School of Contemporary Dance. Ihren Fokus legte sie seither auf den Zeitgenössischen Tanz und Tanztheater mit Vorliebe für Floor Work und Tanzakrobatik. Jobs am Staatstheater Darmstadt, beim Think Big Festival Hannover sowie regelmäßige Engagements an der Deutschen Oper Berlin und eine enge Zusammenarbeit mit xWeiss sowie der Golde Grunske Kompanie sorgten dabei bisher für Abwechslung. Derzeit studiert Denise Soziale Arbeit und widmet sich immer mehr eigenen Projekten.
Freitag, 03.08.2018 um 16:30 Uhr
___________________

Martin Frenzel – KÖRPERABDRÜCKE – Workshop

bodyprints

Bodyprints. Drücke Dich ab und drücke Dich aus. Ein Abdruck ist eine ganz andere Momentaufnahme des Körpers, als ein Photo. Körperkonturen oder die Malerei auf dem Körper können unterschiedlich stark in den Vordergrund gestellt werden. In einem alle Facetten dieser Kunstform umfassenden Workshop – parallel zur Ausstellung früherer Werke – entstehen neue Drucke. Anmeldungen zur aktiven Teilnahme an den Workshops sind noch während des Festivals möglich.

Samstag, 04.08.2018 ab 13 Uhr

___________________

Tulipa Theater – DER HAVELSPUK – Kindertheater – BRANDENBURG REIHE

Havel-Spuk

Eve und Tulpe lieben Abenteuer. Nichts jagt ihnen Furcht ein. Doch eines Tages finden sie auf dem Dachboden eine geheimnisvolle Fotografie einer Mühle. Bei genauerer Betrachtung haben die beiden Freundinnen keinen Zweifel: Auf dem Bild ist eindeutig ein Geist zu sehen.
Dieser Fund wirft einige Fragen auf: Spukte es in der alten Mühle? Wenn ja, vielleicht immer noch? Ist der Geist gefährlich? Und, warum schaut der Geist so traurig?
Gemeinsam stürzen Eve und Tulpe sich ins Abenteuer um den Fragen auf den Grund zu gehen.

Das Stück ist für mutige Menschen ab 4 Jahre geeignet.

Es spielen Clarissa Scheve und Julia Zimmermann.
„Der Havel-Spuk“ ist eine TulipaTheater-Produktion: www.tulipatheater.de

Sonntag, 05.08.2018 um 13 Uhr

___________________

Anne Kollien – AKADEMIE DER KÜSTE – AUTODIDAKTISCHE KUNST – Ausstellung

Kopie von fff interaktionen

vernissage & lesung

_ von malereien + gedichten, die in beziehung stehen oder stehen könnten

_ bilder, die sich von schwarz-weiß ausgehend an mehr farbe herantasten

akademie der kueste

_ spricht all jene an, die sich außeruniversitär und solidarisch mit kunst beschäftigen (möchten)

_ bringt menschen zusammen, die es vermögen sich gegenseitig in ihrem künstlerischen schaffen zu inspirieren, gerade weil sie autodidakt*innen sind

_ interaktive veranstaltungen im ländlichen raum um belzig und brück:

_ offene bühne, alte mühle gömnigk (brück)

_ solidarischer ateliertag

_…

_ genre-übergreifend_nicht-kommerziell_spendenbasiert.

Freitag, 03.08.2018 um 17 Uhr

___________________

Kinbom & Kessner/ Otto & der Rausch – WITH THE BEETLES/ WIENER BLUES – Doppelkonzert

Kinbom & Kessner und Otto und der Rausch – die beiden Künstlerduos sind dieses Jahr im Doppelpack unterwegs und machen Station beim Festival für Freunde.

Kinbom & Kessner besteht aus dem schwedischen Komponisten und Lap Steel Gitarristen Fredrik Kinbom und der deutschen Theatermacherin Sonja Kessner. Otto und der Rausch sind der Schauspieler Otto B. und der Musiker Jonas Rausch. Kinbom & Kessner spielen deutsche Lyrik (selbst gemacht) mit Gitarre, Bass, Lap Steel, Querflöte und Gesang. Otto und der Rausch spielen derbe Lieder auf Wienerisch (ebenfalls selbst gemacht) mit Verwurzelung im Blues. Texte voll hinterfotzigem Wiener Schmäh, gebettet auf Blues Riffs, die unter der Hand des Gitarristen Jonas R. zu kleinen Klangwunderwerken erblühen. Geschickt flirtet der Sänger Otto B. mit dem Publikum, verführt es charmant in abseitige Regionen voll schwarzem Humor, gelebtem Rock and Roll und liebevoll versauter Anarchie. Beiden Duos gemeinsam sind die deutsche Sprache und der theatrale Auftritt.

www.kinbomkessner.com
otto-und-der-rausch.com

Samstag, 04.08.2017 um 18 Uhr

___________________

Herbal Hunter – AUF ZUR KRÄUTERJADG! – Workshop und Wanderung

Flischpic-11

Foto by Flischpic

Auf zur Kräuterjagd! Ich heiße Claudia Zesche und streife als Herbal Hunter mit Kräuterinteressierten und -verbündeten durch Wald und Wiese.  In Dahnsdorf groß geworden, kenne ich die Wiesen wie mein Herbarium. Als Kräuterpädagögin und angehende Wildnispädagogin teile mein Wissen über Wildkräuter, Heilpflanzen und Bäume und veranstalte Kräuterwanderungen und wilde Workshops in Potsdam. Entdecke und erlebe mit mir das wilde Grün am Festival für Freunde-Wochenende. Wir starten am Donnerstag mit einer Kräuterwanderung an die Plane. Mit von der Partie ist Britt Muschert, ebenfalls Kräuterpädagogin. Beim wilden Workshop am Samstag verrate ich euch, was es mit grüner Kosmetik auf sich hat und wir stellen ein natürliches Kosmetikprodukt her. Ich freue mich auf euch!

www.herbal-hunter.de

Wanderung: Donnerstag, 02.08.2018 um 20 Uhr

Workshop: Samstag, 03.08.2018 um 13 Uhr

___________________

Howool Baek & Matthias Erian– NOTHING for 60min-media part – Performance

NOTHING for 60min 6 photo by Jubin Kim

Körperbilder, die auf Körperbewegungen – kombiniert mit live-Medien und Sound – basieren. Sie erzählen von unserem subjektiven Blick auf den Anderen durch eine neue Sicht auf den Körper. Sie verändern die Wahrnehmung des Körpers und die ausgewogene Beziehung zwischen Körper, Medien und Sound, ohne ein Element hervorzuheben. Das Subjekt, das die Bilder generiert, ist das Publikum bzw. jeder einzelne Zuschauer und nicht der Performer. Man wird den Körper sehen und vergessen, dass es ein Körper ist.
„Wir selbst wissen alles über uns. Aber was wissen die Anderen über uns? Sie sehen nur ihre Meinung über mich, schauen auf einen Teil von mir und interpretieren es, wie sie wollen. Sie denken, sie kennen mich. Aber es ist NICHTS“
Körperbilder, die auf Körperbewegungen – kombiniert mit live-Medien und Sound – basieren. Sie erzählen von unserem subjektiven Blick auf den Anderen durch eine neue Sicht auf den Körper. Sie verändern die Wahrnehmung des Körpers und die ausgewogene Beziehung zwischen Körper, Medien und Sound, ohne ein Element hervorzuheben. Das Subjekt, das die Bilder generiert, ist das Publikum bzw. jeder einzelne Zuschauer und nicht der Performer. Man wird den Körper sehen und vergessen, dass es ein Körper ist.
„Wir selbst wissen alles über uns. Aber was wissen die Anderen über uns? Sie sehen nur ihre Meinung über mich, schauen auf einen Teil von mir und interpretieren es, wie sie wollen. Sie denken, sie kennen mich. Aber es ist NICHTS“

Freitag, 02.08.2018 um 23 Uhr

___________________

WortArt Ensemble – HOME SWEET HOME -SONGS VOM KOMMEN, BLEIBEN UND GEHEN – Konzert

WortArt_Steffen Roth

Foto: Steffen Roth

Das Wortart Ensemble hat seinen Platz im Spannungsfeld zwischen Musik und Sprache gefunden. Seit 2008 vertont das Vokalensemble Texte namhafter und weniger bekannter Autoren und wurde dafür 2015 mit dem Initiativpreis Deutsche Sprache ausgezeichnet. Zuletzt besummte, verdichtete und be-„swingte“ das Wortart Ensemble die Texte der Ingeborg-Bachmann-Preisträgerin Nora Gomringer. Die vielfältigen musikalischen Farben des Quartetts machen aus jedem Gedicht ein klangvolles Arrangement, das den Worten zusätzliche Wirkungskraft verleiht. Das Zusammenspiel der vier individuellen Stimmen und ihr Aufgehen in einen gemeinsamen Klang sind ebenso spannend wie das Entdecken der poetischen Vielfalt von Sprache. Im neuen Programm „Home Sweet Home – Lieder vom Kommen, Gehen und Bleiben“ erklingen Texte von Lyrikern unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Generationen. Die Vertonungen des Wortart Ensembles erzählen Geschichten über die Sehnsucht nach Geborgenheit, von der Wandelbarkeit des Begriffs „Zuhause“, von Auf- und Umbrüchen, von Abschied, Heimatverlust und dem Neuanfang in einem fremden Land. Alle Sänger des Quartetts (Lena Sundermeyer – Sopran, Hannah Ginsburg – Sopran, Erik Leuthäuser – Tenor, Lars Ziegler – Bariton) komponieren für das Ensemble und bringen ihre musikalische Herkunft ein. Dabei entstehen sehr persönliche Lieder, die mal leicht und mal gewichtig, gleichermaßen raffiniert und berührend sind.

Schließlich geht es im Programm „Home Sweet Home – Lieder vom Kommen, Gehen und Bleiben“ um nichts weniger als die Suche nach einem Platz in dieser Welt, den wir unser Zuhause nennen können.

Preisträger des Sonderpreises der Kulturfeste im Land Brandenburg e.V. Ausgewählt von der Jury des Finsterwalder Sängerwettbewerbs.

Freitag, 03.08.2018 um 18 Uhr

___________________

Fläming Fiddler – LEISE ZIEHT DURCH MEIN GEMÜT – VON BAROCK BIS TEL AVIV – Konzert

Fläming-Fiddler-Instrumente

Menschen essen, schlafen und musizieren seit jeher und in aller Welt! Sehr wahrscheinlich ist Musik lebensnotwendig- nur wurde dies noch nicht intensiver erforscht. Für uns Fläming-Fiddler: das sind Kristina, Peter und Helmuth ist Musik Lebenselixier. Wir verändern für Euch Zeit und Raum mit Klängen vom Barock bis TelAviv aus Mittel- und Osteuropa. Wir haben als Grundschulkinder mit dem Geige spielen begonnen, jedoch in sehr unterschiedlichen Zeiten und Räumen: Helmuth im hohen Norden, Kristina im tiefsten Westen und Peter im wilden Osten. Die Musik hat uns zusammengebracht. Wenn wir unsere Instrumente spielen soll Freude bleiben. Leise zieht´s …

Sonntag, 05.08.2018 um 17 Uhr

___________________

T-Werk & Theater NADI – IRRLICHTER DER NACHT – Walk Act – BRANDENBURG REIHE

01 Irrlichter der Nacht F Andreas Kermann

Foto: Andreas Kermann

Poetisches Lichtspieltheater mit illuminierten Barock-Kleidern, Masken, Tanz und Musik. Die geisterhaft gehaltenen Gesten und Bewegungen der Tänzer und das Spiel mit Licht und Schatten führen den Zuschauer in eine traumverlorene, erdenferne Welt. Das Theater NADI ist ein Ensemble aus Tänzern und Schauspielern. Steffen Findeisen und die japanische Schauspielerin Noriko Seki arbeiten seit 2002 zusammen. Poetische Gesten, rituelle Masken und Klänge, erzählende Bilder und tänzerische Elemente schaffen dabei eine Brücke zwischen Asien und Europa. Mit dem T-Werk verbindet das Theater eine langjährige Zusammenarbeit, in deren Ergebnis mehrere Koproduktionen entstanden.


„Wie gut sich scheinbar Gegensätzliches verbinden lässt, bewies das Theater NADI unter der blinkenden Mondsichel mit den „Irrlichtern der Nacht“. Steffen Findeisen und Noriko Seki gelang – in barocke Damenkostüme gekleidet – das Kunststück der Symbiose von friderizianischem Rokoko und Bewegungskultur zu einer von Geheimnissen erleuchteten, sehr stimmigen neuen Poesi.“ Märkische Allgemeine Zeitung


Regie: Jens-Uwe Sprengel Tanz: Steffen Findeisen, Noriko Seki Kostüm: Heather MacCrimmon Bühne: Heide Schollähn

Freitag, 03.08.2018 um 21 Uhr

___________________

OneWoman Company – DIE SPIELUHR – Theater

Die Spieluhr 06

Die Routine einer Spieldosenpuppe bringt sie dazu einen Fluchtplan auszutüfteln.
Wir Zuschauer werden demnach Zeugen und Teilnehmer ihrer phantasievollen Alltagsunterbrechung. Wer sagt, dass Spieluhren nur Kinder zum Lachen bringen und Freude machen?

Diese Show zeigt provokativ, dominant, rhythmisch und mit unerwartetem Humor, dass selbst klassische Musik und Ballett im Straßentheater in Szene gesetzt werden können.
Am Ende sitzen wir alle begeistert vor einer Spieluhr, die die Zuschauer nach Ihrer Pfeife tanzen lässt. Letztendlich ist die Show keine Aneinanderreihung akrobatischer Höhepunkte oder Gefährlicher Nummern, sondern eine Fiktion die das Publikum mitreißt. Die Geschichte einer Figur die Barrieren bricht um etwas zu erleben. Die Zuschauer vergessen Alltag und Zeit und gehen mit veränderter Miene.

Samstag, 04.08.2018 um 16 Uhr

___________________

Günther Stolarz – KLAVIERKABARETT EINES BARITONS – Konzert

Günther Stolarz Foto2 Jürgen Scheer

Günther Stolarz geht auf den Grund seiner überschwänglichen Sehnsucht, Wut und Freude. Dabei geht er als Musterbeispiel zeitgemässer Gefühlswelten voran. Elementare Wünsche und Sorgen spiegeln sich dabei in kleinen und großen Angelegenheiten, von der Kaugummiautomatenüberraschung, bis zur grossen Liebe, bis hin zum täglichen Scheitern. Alleine schon weil er mit saalfüllender Opernstimme seine Lieder vorträgt fällt er aus dem Raster, aber auch weil er sich so ehrlich und authentisch und mit so viel mitreissender Energie musikalisch positioniert. Jedes Konzert ist ein klassisch geprägter Sprühregen aus Ermutigung, Erheiterung und Gegenwartsreflektion.

Donnerstag, 02.08.2018 um 18:30 Uhr